Ok, touristisch ist eine Blühwiese vielleicht nicht das Louvre oder das Kolosseum oder so.
Dennoch hatten wir im Sommer einige Liebhaber, welche gezielt angereist sind, um die in allen Farben blühenden Blumenwiesen zu bestaunen (einer kam sogar aus Frankfurt :-)).

Eine durch unsere Gnadenhoftiere abgeweidete Wildblumenwiese (direkt beim Hotel Restaurant Wiesehahn Hubertus) hat ja im Sommer den Titel
„Deutschlands Naturwunder 2018 – Letzte Refugien für Insekten“ gewonnen (ausgezeichnet von der Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V.). Nominiert durch den Naturpark TERRA.vita.

http://www.umweltschutz-und-lebenshilfe.de/pokaluebergabe-fuer-deutschlands-naturwunder-2018/
https://www.sielmann-stiftung.de/artikel/blumenwiese-in-niedersachsen-ist-deutschlands-naturwunder-2018/
Darauf werden wir nun mit einem tollen Tourismus-Umweltbildungs-Hinweisschild aufmerksam machen (DIN A0).
Das Hotel hat einen gut besuchten (und lohnwenswerten) Biergarten. Somit ist wahrscheinlich, dass das Schild und die Wiese auch oft bestaunt werden.
Wenn einige die dargestellten Informationen mitnehmen und zu Hause umsetzen, dann ist wieder etwas gewonnen. 🙂

Allgemein