Vielen Dank an Jürgen Lindemann (SPD, Sprecher der OS-Land-Kreistagsfraktion im Umweltausschuss)
und gleichzeitig Mitglied in der Niedersächsisch-Westfälischen Anglervereinigung e.V. (https://www.nwaev.de)
sowie an Herrn Tietz (gleichfalls Mitglied der NWA). Sehr gut! 🙂 Danke auch an den Verein! Die Beiden gehören zu den Personen, welche die Flächen der
NWA artenreicher gestalten wollen. Heute gemeinsam das Gelände an der Glandorfer Straße in Bad Laer/Glandorf
besucht und die gemeinsame Anlage einer artenreichen Blühwiese besprochen.
Auf ca. 2500 m² werden hier z.B. “Osnabrücker Mischung”, “Schmetterlings- und Wildbienensaum” sowie (recht selten im Landkreis!)
eine wertvolle Sand-Magerrasenmischung ausgesät.

Beeindruckend schon jetzt: Der Verein legt z.B. viele Totholzstapel an und sorgt z.B. für Totholzbrücken und Brutplätze im Wasser.
Das erste Blässhuhn dort am Brüten gesehen.

Sehr gut und sehr richtig! Jetzt! müssen wir handeln – das Artensterben gewährt keinen Aufschub mehr.

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

+

Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen
http://blumiger-lkos.de

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz

Allgemein