Auch als meschuggerter Einzeller kann man jede Menge erreichen. Mitose und Meiose werden ja allgemeinhin etwas überschätzt 🙂 Und: Diskussion mit dem „Großen Grünen Heupferd“.

Das Projekt „Blumiger Landkreis Osnabrück“ wird selbstverständlich fortgeführt. Was können denn die Insekten dafür, dass wir eine Strukturveränderung vornehmen müssen? Auch Karsten Wachsmuth, der seit 4 Jahren mittlerweile eine vierstellige Anzahl von Stunden in das Projekt investiert hat, wird weitermachen. Allerdings auch er in einer veränderten Form. Veränderte Parameter im Privatleben machen es nötig.

„Ich mache trotzdem weiter, in einem kleineren Rahmen!“.

Sehr gut. Klingt zwar ein wenig wie Norbert (Nobby) Blüms Satz 1986: „Die Rente ist sicher“, ist aber glaubhaft.

Im Ernst: Natürlich geht das Projekt weiter. Das Insektensterben fordert, trotz der Strukturveränderung in unserer kleinen ösepöpeligen Naturschutzgruppe nach wie vor eine maximale Beachtung. Und gleichzeitig ist es emotional auch garnicht möglich, das Projekt „loszulassen“.

Heute in Melle an der Oldendorfer Straße (gegenüber vom Lidl) 50% einer Fläche gemäht und einen Großteil schon weggeharkt. So wird der Boden ausgemagert (ganz wichtig für viele Wildblumen) und in den Stängelhaufen entstehen hilfreiche Überwinterungshilfen.

Es ist ja so: Zu bestimmten Flächen haben wir mittlerweile „ein Verhältnis aufgebaut“.

Jetzt weniger „Hyppiemäßig-Erde-ich-empfinde-Dich-und-jetzt-will-ich-nen-Joint“-mäßig gemeint sondern mehr so wissenschaftlich „Alter!!!-Bestände-von-Hypericum perforatum-Achillea aegyptiaca-Tanacetum vulgare-entwickeln-sich-Hol-Bier-das-feiern-wir!!!“ gemeint.

Es ist tatsächlich so, diese Fläche betreuen wir im vierten Jahr. In jedem Jahr haben wir immer auf derselben Hälfte einen Sommerschnitt durchgeführt.

Ergo: Eine Hälfte wurde seit 2017 insgesamt 4 mal gemäht und abgetragen und eine Hälfte 8 mal.

Auf der nährstoffreicheren Fläche blüht aktuell noch sehr viel „Wilde Möhre“ und auch die „Wiesenflockenblume“. Auf der anderen Hälfte entwickeln sich aktuell Schafgarbe, Johanniskraut und Rainfarn (Hol Bier, das feiern wir!). Das Ausmagern sorgt also tatsächlich für sichtbare Effekte.

Auf dem Areal heute noch eine intensive Diskussion mit dem „Grünen Heupferd“ (männlich) geführt (bin kein Biologe, aber das dürfte es sein).

Ich tuckere so mittelmäßig gelaunt auf das Areal, sitzt der kleine Kerl da auf einer Mauer, trinkt Heupferdbier und lässt die Beine baumeln.

„Ey, Du gescheitertes Evolutionsobjekt“, brüllt er gleich klar und unmissverständlich.

„Ihr Menschen seid einfach zu nichts zu gebrauchen. Von wegen „Krone der Schöpfung“, Ihr Arschgeigen! Ihr macht alles nur kaputt und sehr nur Euch selbst“, und rülpst dann laut in den Raum.

Ich selber  auch ein Hitzkopf und Choleriker vom Herrn brülle fröhlich zurück:

„Dann pass Dich doch einfach schneller an die Evolution an, Du Idiot!!“

Das Heupferd: „Ihr habt NICHTS begriffen. Heb Geld ab am Automaten. Die Sprache versteht Ihr Menschen doch!“

Antwort: „Watt willst Du, Du Eiweißquelle??“

Es steht 2:2

Nach getaner Arbeit sitzen wir beide gemeinsam auf der Mauer und diskutieren immer noch wild.

Die Biervorräte des Heupferdes gehen zur Neige, es schickt mich zur Tanke um Nachschub zu holen.

Das mache ich natürlich.

Das Heupferd sagt: „Ihr Menschen haltet Euch für die Größten und seid nicht einmal in der Lage nachhaltig für Eure eigene Art zu sorgen. Ihr werdet verlieren und uns mitnehmen. Ihr schwadroniert davon, dass Ihr die Krone der Schöpfung seid. Die Bewahrung der Schöpfung ist für Euch ein großes Ding. Es gibt Parteien die ein „Christlich“ im Parteinamen haben.

Aber Ihr Menschen verhaltet Euch nicht so. Stelle ich bei Euch da eine Doppelmoral fest?

Und noch etwas: Dass einer von Euch Gottes Sohn sein soll und so…Ich gebe zu bedenken, dass mir einiges davon etwas, sagen wir mal, befremdlich vorkommt. So von wegen: Eine Jungfrau hat einen von Euch geboren. Wie soll das gehen? Und der ist dann noch zum Himmel gefahren? Wie das denn? Mit dem Bus? Und all Eure Sünden hat er übernommen und ist dafür sogar noch an Kreuz genagelt worden. Scheiß Geschäft würde ich sagen. Macht Ihr Euch es deswegen so einfach?

„Fuck!!“, denke ich. „Mindestens ein Agnostiker-Heupferd!, wenn nicht sogar ein Komplett-Atheist. Sofort die CDU anrufen, die soll das klären!“

Irritiert murmel ich: „Hm..naja, ich gebe zu, dass es in der Theorie da eine oder andere Unklarheit vielleicht geben könnte…Ich meine, dass….“

Das Heupferd wirft mir eine halbvolle Flasche Heupferd-Pils an den Kopf: „Unklarheit????“ Du redest von Unklarheit??? Was gibt es denn bei einer Bewahrung der Schöpfung bitte für Unklarheiten?? Ganze Völker von uns rottet Ihr aus!!! Frag doch mal „Gottes menschgewordenen Sohn“ ob er mal mit sein Vadder reden kann! Ich geb DIr gleich Unklarheit!!“

Irgendwie hat das Heupferd Recht.

Frei nach Mothy Python: Alle Liebe geht von Gott aus. Wer das nicht kapiert, gehört auf den elektrischen Stuhl.

Oder gemäß Otto Walkes „Tumor ist wenn man trotzdem lacht“:

„Im Wasser tummle sich Gestalte,

des sollt´ mer net für möglich halte.

Die Vielfalt dieser Wucherungen

hat noch kein Dichter je besungen.

Ich tue es uns sing für Sie:

„So schöpferisch ist die Chemie…“

Den Fischen aber sei gesacht:

Tumor ist, wenn man trotzdem lacht!“

In diesem Sinne. Ewig währt am Längsten.

Blumiger Landkreis Osnabrück

Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen

González-Romero-Blühwiesenkorridor Blumiger Landkreis Osnabrück

http://blumiger-lkos.de

Damit es weitergeht:

Spenden:

https://www.betterplace.org/de/projects/61252-blumiger-landkreis-osnabrueck

Allgemein