Die Jahrhundertblühwiese zwischen Bissendorf und Melle wird ihrem Namen gerecht. So etwas habe ich noch nie gesehen.
Eine unglaubliche Artenvielfalt auf 6000 m². Kornblumen, Sonnenblumen, Wegwarte, Kamille, Schafgarbe, Phacelia, Roter + blauer Lein etc. etc. blühen gleichzeitig (kaum zu glauben aber wahr!!).
Ein Meer von unterschiedlichen Schmetterlingen – auf einem der Fotos ein Pfauenauge.
Es ist sehr gut Blühwiesen zeitversetzt anzulegen, so werden kontinuierlich Pollen und Nektar geliefert.
Und wenn die ersten Wiesen schon (teil)gemäht werden, dann legen andere Flächen erst richtig los 🙂

Allgemein