Gestern bei br├╝tender Hitze jede Menge auf dem Gnadenhof malocht. ­čśÄ­čîÁ­čîÁ­čîÁ­čî×­čî×­čî×­čî×
Die T-Shirts waren am Ende des Tages klitschnass geschwitzt.
Das Sch├Âne ist: Egal, ob man lieber alleine vor sich hinwerkelt oder im Team etwas schafft. M├Âglichkeiten gibt es zu Hauf.
Zun├Ąchst einmal den Au├čenteich f├╝r unsere Schildis vorbereitet. Die freuen sich, dass sie nun endlich in der Sonne planschen k├Ânnen.
Jede Menge Bau-Reststoffe entsorgt, einen Stall ausgemistet, den H├╝hner Cumbasil-Staubb├Ąder gegen die rote H├╝hnermilbe vorbereitet, etwas Gem├╝se geernet und und und—
Hitze und Wasser sind die gro├čen Herausforderungen zur Zeit. Die Tiere trinken am Tag aktuell locker 400 Liter, und das Zeug muss geschleppt werden.
Frisches Wasser sorgt bei den Tieren, wie man sieht, sofort f├╝r gro├če Freude ­čÖé

Und f├╝r Insekten und Wildtiere ein weiteres kleines Feuchtbiotop geschaffen. In den n├Ąchsten Wochen wird jeder Tropfen in der Natur h├Ąnderingend ben├Âtigt.
Geht ganz einfach: Loch buddeln, Teichwanne rein, an den R├Ąndern mit Erde verf├╝llen und Wasser in die Teichwanne.
Ausstiegshilfen f├╝r Insekten und Kleintiere nicht vergessen. Zum Schluss noch eine Wildkamera dort angebracht, um sich etwas „Natur-Wildheit“
auf einen USB-Stick ziehen zu k├Ânnen.
Am Ende des Tages v├Âllig platt Elektrolyte in den eigenen K├Ârper zur├╝ckgef├╝hrt.
Und dann – endlich – kam der gro├če Regen. Ein Segen f├╝r die eingepflanzten Baumsetzlinge und uns alle.

Gnadenhof Br├Âdel Bissendorf Melle
http://gnadenhof-broedel.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck

Allgemein