Es passiert etwas in der Gesellschaft. Das Interesse an Natur- und Klimaschutzaktivitäten ist so groß wie nie.
Und: Tolle Unterstützung für „Blumiger Landkreis Osnabrück“

Heute wieder „auf die gute alte Art“ den Pachtvertrag einer 7000m²-Fläche verlängert.
Per Handschlag. Der nette Herr (mit dem Setzling einer Mittelmeerkiefer in der Hand) unterstützt unsere Vorhaben.
Auf der Pachtfläche in Melle/Oldendorf (hinter dem Assmann-Parkplatz) werden wir nun nicht nur einen Gewässerrandstreifen von 10 m anlegen (Blühwiese)
sowie eine Klimaschutzfläche (heimische und südeurop. Bäume) schaffen. Schritt für Schritt folgt dort auch eine Streuobstwiese, mehrere Trockensteinmauern
und zwei kleine (baugenehmigungsfreie) Feuchtbiotope auf Lehm- und Tonbasis. Selbst bei sehr heissen und trockenen Sommern wird hier eine Rettungsinsel für viele viele Arten vorhanden
sein. Die beiden Feuchtbiotope erhalten Regenwassertanks (in diese wird z.B. Wasser aus den sommerlichen Starkregen eingeleitet), durch welche sie zur Not gespeist
werden. Das Projekt soll (zum Großteil) am (oder aber bis zum) „Tag A“ (20. Mai 2020, Verkündung des Lückenschlusses des Blühwiesenkorridores zwischen Melle und Hagen a.T.W.)
fertiggestellt werden. Auf der Fläche ist bereits ein Blühwiesenschriftzug angelegt (gefräst und ausgesät wurde in diesem Frühjahr die Botschaft „Insektenrettung.de“)).

Klingt nach einem Großprojekt? Ist es auch.
Bei all unseren Projekten gibt es genau 3 Hemmnisse:

a) Zeit
b) Man und Womanpower
c) Geld

Da wir diese Großprojekte (XXL-Biotop auf 7000m²) alleine nicht mehr bewältigen können, werden wir (für die einzelnen Etappen) auf Facebook immer mal wieder
zu gemeinsamen Arbeitseinsätzen (mit anschliessender Verpflegung) aufrufen.
Toll in diesem Zusammenhang:
Eine Firma aus Osnabrück hat angefragt, ob in unseren Projekten auch deren Mitarbeiter tätig werden könnten.
Unter Umständen werden von dort dann MitarbeiterInnen, welche sich für Natur- und Artenschutzprojekte einbringen wollen, für einen halben Tag freigestellt
und engagieren sich dann bei uns.

Was in diesem Jahr passiert ist ist absolut toll!!!
Gemeinsam mit der Firma Spies aus Melle z.B. haben über 100 Personen eine Blühwiese angelegt.
Die Firma Thomas Philipps hat eine sehr hohe Anzahl von Obstbäumen gespendet, welche (z.B.) von über 40 SchülerInnen und Lehrern der Grundschule Westerhausen eingepflanzt wurden.
Bei der Baumpflanzaktion (Klimaschutzfläche) am Schlochterner Weg waren fast 50 Personen dabei.
Gestern in Wellingholzhausen trotz der frühen Uhrzeit und klirrender Kälte immer noch 12 Personen.

Viele Menschen WOLLEN etwas tun, wir können mehr erreichen, alle gemeinsam, als wir manchmal glauben.
Geld jedoch ist leider fast immer eine große Herausforderung.

Gestern jedoch auf einem Geburtstag eines sehr netten Menschen gewesen (vielen Dank an Gislen :-)). Er hat sich keine Geschenke gewünscht sondern Spenden für das
Projekt „Blumiger Landkreis Osnabrück“. Absolut toll. Vielen Dank 🙂 Die Spenden werden wir in die Anschaffung eines neuen Fräsaufsatzes investieren.
Danke !!! 🙂
Toll auch: Das Buffet beinhaltete eine Vielzahl vegetarischer Speisen und auch ein veganes Angebot war vorhanden – auch das ist wichtiger ein Teil des „Großen und Ganzen“. Fleischfreie Speisen z.B. habe eine massiv bessere CO2-Bilanz als fleischhaltige Ernährung.

Unterschreibt auch unsere Protestpetition gegen die Entscheidung des Kreistages Osnabrück, Gewässerrandstreifen im Landkreis in Naturschutzgebieten (FFH-Gebiete))
auf einen Meter zu beschränken (bietet keinerlei Schutz mehr für eine
hohe Anzahl von Lebewesen). Leider haben es einige Menschen offensichtlich immer noch nicht begriffen! Dann muss
es halt politisch teuer werden! Selber Schuld. Wollen doch mal sehen, ob hier nicht eine ganz besondere Signalwirkung
möglich ist.

http://artensterben-stoppen.de

Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen, Gewässerrandstreifen erweitern
http://blumiger-lkos.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-brodel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabruck

Allgemein