Auch das gemeinsame Artenschutzprojekt mit der Landwirtschaft (Gabriele M├Ârixmann) nimmt an Fahrt auf.
http://sperberbaum.de ­čÉ×­čśÇ­čÉŁ­ččśÇ­čÉŁ­čÉŤ­čŽő­čÉî­čî│­čî│­čî│­čŹĆ­čŹÄ­čŹÉ­čŹĺ­čŹĺ­čŹÉ­čŹÄ­čŹĆ
Das Ziel des Projektes ist eine Wiederansiedlung und -anpflanzung alter Obstsorten sowie des selten gewordenen Speierlings (auch Sperberbaum genannt).
Konkret sollen beispielsweise in Melle auf mindestens 3 Fl├Ąchen (aktuell in Melle/Oldendorf und Melle/Bakum) Streuobstwiesen mit alten Obstsorten geschaffen werden. Diese Wiesen werden durch eine Anpflanzung des Speierlings erg├Ąnzt.
Durch ausgedehnte Streuobstwiesen k├Ânnen bis zu 5000 Arten profitieren. Eine Besonderheit wird dann erreicht, wenn explizit ÔÇťalteÔÇŁ Sorten angepflanzt werden. Dadurch wird f├╝r einen Erhalt des Genpools wertvoller Obstsorten gesorgt.
Auch kulturhistorisch ist das sehr interessant. Die Birnensorte „Stuttgarter Gaishirtle“ z.B., von welcher es in ganz Deutschland nur noch etwa 100 Altb├Ąume gibt (gem├Ą├č Slow Food Deutschland e.V.).
Als einst ein Ziegenhirte im Jahre 1750 in Stuttgart eine Birne eines wild gewachsenen Birnenbaums a├č, soll er ├╝berw├Ąltigt vom einzigartigen Geschmack dieser Frucht gewesen sein. Von da an wird diese Sorte nach Ihrem Entdecker ÔÇ×Stuttgarter GaishirtleÔÇť (schw├Ąbisch f├╝r Ziegenhirte) genannt.
Im angehenden 19.Jahrhundert wurde die Frucht vermehrt in schw├Ąbischen Streuobstwiesen angebaut. Allerdings nahm der Baumbestand im Laufe der Jahre auf Grund der sehr kurzen Lagerf├Ąhigkeit der Frucht ab.
Um dieses Kulturgut auch weiterhin zu bewahren, werden sie heute wieder zunehmend von Baumschulen aufgezogen, kultiviert und zum Verkauf angeboten.
Wer gleichfalls einen Speierling aufziehen m├Âchte oder alte Obstsorten f├╝r seinen Garten ben├Âtigt, der wird hier f├╝ndig:
https://sperberbaum.de/setzlinge-erhalten/
Heute morgen als kleines Dankesch├Ân schon einige alte Obstsorten an den „Markant Markt Breeck“ in Melle/Gesmold geliefert.
Von dort bekommen wir t├Ąglich abgelaufenes Obst und Gem├╝se f├╝r unsere Tiere. Und heute gab es sogar Tortenb├Âden (ein Festtag f├╝r Schweine und H├╝hner).
Und auch die Ziegen und Schafe haben kleine Mengen Gem├╝se bekommen (zu viel ist nicht gut, sonst kriegen sie eine Kolik).
So kann der Tag beginnen.
Gnadenhof Br├Âdel
http://gnadenhof-broedel.de
Wer unsere Tier- und Artenschutzarbeit unterst├╝tzen m├Âchte:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck

Allgemein