„Blumiger Landkreis Osnabrück“ heißt auch „Blumige Stadt Osnabrück“

Heute früh erstmal die neue Maschine (Fräse + Balkenmäher) zusammengebaut. Wieso bleibt eigentlich immer ein Teil übrig ??? (kenne ich schon von den Werkstücken einer schwedischen Möbelkette)….Egal, wird schon!

Die „Ost und Koch Immobilien GmbH“ hat freundlicherweise ein 2000 m² großes Areal am Fürstenauer Weg zur Verfügung gestellt – absolut top!
Der Boden ist dort schon relativ mager, was die Entstehung einer Blühwiese begünstigen wird.
Wir werden hier die „Osnabrücker Mischung“, den „Schmetterlings- und Wildbienensaum“ sowie „Blühende Landschaft Nord“ aussäen. Regiozertifiziert und regional angelehnt, und vor allen Dingen: Artenreich!
Von dem „gewöhnlichen Natternkopf“ z.B. kann die „Glänzende Natterkopf-Mauerbiene“ profitieren, welche auf Natternkopf-Pollen spezialisiert ist.

Die Vorbereitung mit einer Fräse wurde heute erledigt. Da spart man sich das Fitnessstudio.
Hier ein kleines Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=-r4lxNhS334&feature=youtu.be

Gemeinsam mit einer Schulklasse der IGS Osnabrück wird die Fläche in ca. einer Woche von Grassoden befreit und dann das Saatgut eingearbeitet.
Nachhaltige Umweltbildung mit der kommenden Generation.
Hier werden sich mit Sicherheit die unterschiedlichsten Insekten tummeln. Das ist wichtig, nur so können verschiedene Nahrungsketten stabilisiert werden, für Vögel, Kleinsäuger, Amphibien und Reptilien. Ohne Insekten ist alles nichts, und wenn wir nix ändern, dann wird unsere Generation das noch erleben.
Aber noch ist es nicht zu spät. Und Naturschutz macht Spaß – Einfach machen. Runter vom Sofa, rauf auf den Acker, oder in den Garten, oder auf den Balkon, überall können wir aktiv gestalten 🙂