Neues Artenschutzprojekt gemeinsam mit der Stadt Melle

Weiter gehts!!

Heute startet ein neues Projekt gemeinsam mit der Stadt Melle.
Danke insbesondere an das Umweltamt für die gute Zusammenarbeit!
Auf einer Fläche in Melle/Oldendorf werden einige unserer Gnadenhoftiere nun in temporären Abständen eine schonende Beweidung durchführen.
An den Außenrändern haben wir heute Blühstreifen angelegt, basierend auf regionalem Saatgut von „Rieger Hofmann“ („Blühende Landschaft Nord“
und „Blumenwiese“).

Innerhalb des Geländes jedoch (1400 m²) werden 2-3 mal im Jahr einige Schafe und Ziegen (und vielleicht auch mal unsere Ponys) für eine schonende Beweidung sorgen
und dadurch eine natürliche Artenvielfalt fördern.
Heute ist der „Startschuss“ gefallen. Die Blühstreifen sind angelegt, die Zaunfurchen gezogen
(da unsere Ziegen die größten Ausbrecherkönige aller Zeiten sind und alle Kniffe und Tricks
aus dem „FF“ beherrschen werden die Zäune eingegraben).
Nach und nach werden die Tiere dann an die Beweidung herangeführt. Um einen „Eiweiß-Schock“ zu vermeiden (im Ernst: Fressen Tiere nach
zu langer Abstinenz zu viel Grün können sie daran sterben) werden diese nach und nach erst einmal kleine abgetrennte Parzellen beweiden, bevor sie
dann auf dem Gesamtgelände herumlaufen können.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de

Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen
http://blumiger-lkos.de