Heute jede Menge Nistkästen aufgehangen und so präpariert,
dass dort bei einer Besiedlung unterschiedliche Kameras zum Einsatz kommen können/werden.
Nisthilfen für Waldkäuze, Rabenkrähen, Stare, Steinkäuze, Spechte, Schwalben, Sperlinge, Mauersegler etc.

Die Kameras, in ganz unterschiedlicher Größe, teilweise mit WLAN, teilweise ohne, teilweise mit Solarpanelen,
sollen möglichst störungsfrei eine Besiedelung und Aufzucht von Jungtieren dokumentieren.
Verschiedene Nisthilfen haben zudem eine kleine Veranda erhalten.

Die Inhalte werden dann über Facebook, YouTube etc. zur Verfügung gestellt.

Nur das, was man kennt, was man inhaltlich verfolgt, wo man “mitfiebert”, das ist man bereit zu schützen.
Nistkästen sind jedoch nur die “Kür”. Viel wichtiger ist es, die passenden Lebensbedingungen zu schaffen.
Auch darauf wird im Rahmen der Kamera-Dokumentationen immer wieder eingegangen.

Heute auch die erste Steinkauzröhre aufgehangen.
Eine Wissenschaft für sich, bei der es so viele unterschiedliche Meinungen wie Naturschützer gibt.
Die einen sagen: Muss UNBEDINGT AUF einem Ast positioniert werden!!
Die anderen sagen: Muss UNBEDINGT UNTER einem Ast aufgehangen werden!!
Die nächsten sagen: Muss UNBEDINGT so aufgehangen werden, dass die Jungtiere leicht wieder in die Röhre zurückfinden.
Und Und Und …

Wir werden hier verschiedene Wege ausprobieren.

Einig ist man sich zumindest darüber, dass das Einflugloch nach Süden oder Osten zeigen sollte und dass die Röhre Schatten benötigt.
Wichtig ist auch, dass auf dem Boden entweder Asthaufen oder Hecken vorhanden sind, damit sich die gerade flügge gewordenen Jungen
in den ersten Tagen noch verstecken können.
Relevant ist auch, dass die Röhren in Richtung von Offenlandschaften aufgehangen werden. Gerne an Streuobstwiesen, die von Tieren
beweidet werden (da können wir mittlerweile einiges anbieten :-)).
Steinkauze benötigen Flächen, an denen sie Mäuse jagen können. Auch Insekten sind wichtig (verschiedene Käferarten z.B.).

Generell gilt natürlich beim Aufhängen von Nisthilfen: Keine Nägel in die Bäume schlagen.
Nen dicken Draht um einige Äste wickeln erfüllt genauso seinen Zweck 😉

Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen
http://blumiger-lkos.de

Spenden mit Spendenbescheinigung:
https://www.betterplace.org/de/projects/61252-blumiger-landkreis-osnabrueck

Allgemein