Vielen Dank an die lieben Menschen, die uns auf einen weiteren Wettbewerb aufmerksam gemacht haben:

https://der-wachsende-kalender.de/contest/ ­čÖé

Ab dem 1. Februar kann abgestimmt werden, jedoch nur von den Menschen, die einen nachwachsenden Kalender f├╝r 2021
erworben haben:
https://der-wachsende-kalender.de/contest/abstimmung-erklaerung/
https://primoza.de/Wachsende-Kalender/
https://www.facebook.com/DerWachsendeKalender/

Wer also mitmachen m├Âchte: Vielleicht ist ja ein solch nachwachsender Kalender etwas f├╝r Euch?

Wir werden versuchen 4000 Euro f├╝r weitere Klimaschutz-Anpflanzungen, Streuobstwiesen, Bl├╝hwiesen, Nistk├Ąsten,
technisches Equipment sowie Beweidungsz├Ąune f├╝r unsere Gnadenhoftiere zu gewinnen.
Den kleinen Bewerbungsfilm sehr Ihr hier ­čÖé

Unsere kleine Natur- und Tierschutzgruppe “gemeinn├╝tzige UG ‘Umweltschutz und Lebenshilfe'” aus Melle (Nds.) hat sich auf den Insektenschutz sowie auf den Betrieb eines kleinen Gnadenhofes (http://gnadenhof-broedel.de)
spezialisiert. Wir legen Bl├╝h- und Streuobstwiesen an und retten diverse Lebewesen vor der Schlachtung oder Euthanasie.
Aktuell leben weit ├╝ber 100 Tiere bei uns, die “keiner mehr haben wollte”.
Mit dem Geld aus dem Wettbewerb w├╝rden wir in unserem Projekt “Klimaschutz und Artenvielfalt durch tierische Unterst├╝tzung”
weitere Wildblumenwiesen (basierend auf regionalem Saatgut) und Streuobstareale schaffen.
Wir werden zus├Ątzlich Klimaschutzanpflanzungen leisten (insbesondere hitzerobuster Starkzehrer-B├Ąume, deren Wachstum mit den Hinterlassenschaften
unserer Ponys & Co. bef├Ârdert wird), Nisthilfen f├╝r unterschiedliche Vogelarten anlegen und die Entwicklung der neugeschaffenen Biotope
per Kameraaufnahmen dokumentieren. So k├Ânnen wir “auf die Smartphones und Computer” in unserer Region transportieren,
wie leicht es ist, sich f├╝r Klima- und Artenschutz zu engagieren. Mann muss es einfach nur TUN, ok, und etwas monet├Ąre Unterst├╝tzung ist
daf├╝r auch notwendig.
Zus├Ątzlich w├╝rden wir Z├Ąune und Zaunpfosten kaufen. Diese sind wichtig, um Setzlinge vor Wildverbiss zu sch├╝tzen. Zudem
sollen unsere Gnadenhoftiere verschiedene Streuobst- und Bl├╝hwiesen schonend beweiden.
Eine Tierbeweidung ist deutlich lebenserhaltender f├╝r viele Insekten, Amphibien, Reptilien und Kleins├Ąuger als eine Mahd durch Maschinen.
Zudem profitieren viele Insektenarten von den “Hinterlassenschaften” der Weidetiere.

Mit dem Geld aus dieser Abstimmung w├╝rden wir folgendes erwerben:
* Regionales Bl├╝hwiesensaatgut
* Baum- und Heckensetzlinge
* Hochstamm-Obstb├Ąume (alte Sorten) f├╝r Streuobstwiesen
* Nistgelegenheiten f├╝r Steink├Ąuze, Waldk├Ąuze, Schwalben, Sperlinge, Stare & Co.
* Technisches Equipment zur filmischen Dokumentation der Biotop- und Nistkastenbesiedelungen
* Z├Ąune und Zaunpfosten, mobile Weideh├╝tten f├╝r die schonende Bl├╝hwiesenbeweidung

Allgemein